Archiv der Kategorie: Allgemein

Auf Visite bei Brainlab: »Der Arzt soll nicht Computer spielen«

Brainlab gehört ohne Zweifel zu den Vorreitern in Sachen Digitaler OP. Davon kann man sich während einer Tour durch die Demoräume des Unternehmens in Riem überzeugen. Dabei zeigt sich: Es muss nicht immer die abwegigste Idee sein, um auf sich aufmerksam zu machen.

Die Herausforderung: Technik soll dem Arzt helfen und nicht vom Geschehen im OP ablenken. (© Brainlab)

Die Herausforderung: Technik soll dem Arzt helfen und nicht vom Geschehen im OP ablenken. (© Brainlab)

Die Messestadt Riem ist eines der jüngsten Quartiere Münchens, multikulturell und ein Ort der Innovationen. Sie befindet sich komplett auf dem Gelände des 1992 stillgelegten Flughafens München-Riem und beinhaltet heute neben einem Wohnviertel die Neue Messe München und ein Einkaufszentrum. Wie ein Relikt aus einer alten Zeit ragt der denkmalgeschützte Tower hervor. 21 Jahre stand dieser leer. Kein Investor wollte hier landen, zwischenzeitlich gab es sogar den Plan, den 35 Meter hohen Kontrollturm komplett umzusiedeln. Das wurde verworfen – zu teuer, zu riskant und vor allem zu Unrecht. Denn wo einst Lotsen an ihren Computern dafür sorgten, dass die Flugzeuge auf den richtigen Routen verkehrten, entsteht heute High-Tech: Seit 2017 gehört der Tower zur Firmenzentrale von Brainlab. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Systeme für das bildgesteuerte Operieren sowie die Strahlentherapie. Navigation, Computer und moderne Technik spielen im Turm also noch immer eine Rolle. Nur geht es nicht mehr um Flugzeuge, sondern um Reisen ins Innere des menschlichen Körpers. […]

Weiterlesen

Newsletter: Content-Accelerator am Mittwoch (Teil 2)

Ich liebe den Mittwoch! Nicht nur weil mit dem Bergfest das nächste Wochenende in greifbarer Nähe rückt, sondern weil Mittwoch Newsletter-Tag ist und somit auch die Klickzahlen ihr wöchentliches Maximum erreichen. Für davor und danach habe ich leider noch kein Allheilmittel gefunden, aber ich arbeite daran.

© Pixabay

© Pixabay

Zugegeben, der zweite Teil meines Newsletter-Blogposts hat etwas gedauert. Aber was will man machen, wenn die Pflicht beziehungsweise die Arbeit ruft. Freunde und Familie sollen ebenfalls bespaßt werden und dann gibt es ja noch mein Sofa, das auch viel zu oft vernachlässigt wird. Ich sag euch, früher war mehr Couchpotato. Muss wohl was mit diesem Erwachsen-Werden-Ding zu tun haben. Schlimme Sache!

Nun aber zurück zum Thema: der Newsletter aka Königsdisziplin des Clickbaitings. Nachdem es im ersten Teil vorwiegend um die Basics ging, kommen wir nun zum Eingemachten – dem Inhalt. Wie schaffe ich es, mit meinem Newsletter aus der Masse herauszustechen, ohne Sex, Drugs und Crime? Wie halte ich meine Abonnenten bei der Stange? Und wie lassen sich Öffnungs- und Klickrate steigern?

Weiterlesen

Newsletter: Content-Accelerator am Mittwoch (Teil 1)

Ich liebe den Mittwoch! Nicht nur weil mit dem Bergfest das nächste Wochenende in greifbarer Nähe rückt, sondern weil Mittwoch Newsletter-Tag ist und somit auch die Klickzahlen ihr wöchentliches Maximum erreichen. Für davor und danach habe ich leider noch kein Allheilmittel gefunden, aber ich arbeite daran.

© Pixabay

Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Thema: dem Newsletter. Was ist das eigentlich? Wozu dient er? Was unterscheidet einen guten Newsletter von einem schlechten Newsletter? Und was sollte man unbedingt vermeiden. Darauf will ich euch mit dem Post einen kurzen Überblick geben. Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr und beruhen auf Erfahrungen aus meinem Alltag.

Weiterlesen

Wie Dr. Watson seine Zauberkraft verlor

Mithilfe von Daten und Künstlicher Intelligenz sollen Krankheiten nicht nur schneller diagnostiziert, sondern auch effektiver behandelt werden. Vor allem IBM rührt dabei ordentlich die Werbetrommel. Nun kommt raus: Das Märchen vom fabelhaften Dr. Watson muss womöglich neu geschrieben werden.

Meister der künstlichen Zuberei: IBMs Watson © Pixabay

Meister der künstlichen Zuberei: IBMs Watson © Pixabay

Das Gute an Märchen ist, sie müssen nicht wahr sein. Und trotzdem eröffnen sie uns eine Welt, in der Fleiß und Gutmütigkeit stets belohnt werden, die Bösen am Ende ihre gerechte Strafe erhalten und der Prinz und das tapfere Mädchen glücklich bis ans Ende ihrer Tage leben. Die sind wahrscheinlich immer noch nicht gezählt sind, denn in Märchen gibt es keine Krankheiten – zumindest keine unheilbaren. Aber wenn, dann käme der große Zauberer Dr. Watson und würde jedes noch so hartnäckige Geschwür mit seiner Medizin besiegen. Aber Watson zaubert nicht mit Reagenzien und Feenstaub – die Kinder von heute sind da etwas anspruchsvoller. Nein, der große Watson heilt mithilfe von Daten und Künstlicher Intelligenz (KI). Damit ist er nicht nur schneller, sondern auch exakter als seine kleinen Arzt-Freunde.

Weiterlesen

Tipps gegen das Sommerloch

Ferienzeit ist Sommerlochzeit und vor allem für Online-Redakteure beginnt jetzt eine extreme Dürrephase. Man hat an dieser Stelle im Grunde nur zwei Möglichkeiten: Entweder man gibt auf und produziert nebensächlichen Content oder man nutzt die Zeit sinnvoll und vorausschauend.

Pool statt Redaktion, das wärs. Aber bis es soweit ist, muss ich noch irgendwie das Sommerloch überstehen. © Pixabay

Pool statt Redaktion, das wärs. Aber bis es soweit ist, muss ich noch irgendwie das Sommerloch überstehen. © Pixabay

Stillstand im politischen Berlin, den Tatort vom Sonntag kennt man irgendwie auch schon und auch sonst scheint nicht viel los zu sein. Das Sommerloch ist zurück, doch bisher leider ohne tierischen Medienstar. Nicht jeder mag eben die dauerhafte Präsenz in der Bild. Privatsphäre und so. Zugegeben, dank Bachelorette und Sommerhaus muss ich bisher nicht auf meine geliebten TV-Abende verzichten.

Weiterlesen